fbpx

Schnittmuster «Sydney» von Style Arc (Australien)

Nähbeschrieb in Deutsch

Als ich diesen Schnitt letzten November (2019) das erste Mal gesehen habe, war ich etwas erstaunt, mitten im Winter eine Neuvorstellung für ein Sommerkleid zu sehen. Schnell wurde mir klar, Style ARC ist ein Label aus Australien – und die feiern Weihnachten im Sommer. Ich habe mir das Schnittmuster trotzdem gekauft, denn ich hatte bereits zwei meiner Leinenstoffe im Hinterkopf, einen uni in dunkelstahllau und meinen bedruckten auf naturfarbigen Leinen.

Zum Nähen kam ich trotzdem nicht. Da nahte die Weihnachtszeit – wer hat da Lust ein Leinenkleid für die heissen Sommertage zu nähen – ich auf jeden Fall nicht. Kurzfristig musste ich wegen eines Todesfalls in der Familie in die Schweiz reisen und blieb da ganze zwei Wochen. Meine Tante benötigte viel administrative Hilfe, da ihr verstorbener Mann alles immer selbst geregelt hat und ihr nicht viel gezeigt hatte und meine Tante auch nicht gross Interesse gezeigt hatte.

Fast ein neuer Lebensabschnitt

Wieder zurück in Norddeutschland musste ich meinen Umzug planen und vorbereiten, nach meinem Hausverkauf wohnte ich in einem viel zu kleinen Provisorium in dem mir oft die Decke auf den Kopf viel. Also wieder kein Gedanke, ein Leinenkleid zu nähen. Aber immerhin habe ich die Leinenstoffe so gepackt, dass ich sie schnell wiederfinde und die Kiste auch entsprechend angeschrieben: «Leinenstoffe» und als Gedankenstütze noch «Style Arc» hinzu. Nach dem Einpacken ist vor dem Auspacken. Oder war das jetzt umgekehrt? Item, Ich strandete buchstäblich kurz vor Corona in der Oberpfalz. Mein neuer Auftraggeber hat, mangels eigener Kapazitäten (alle wollten nun Masken nähen und kauften Nähmaschinen wie blöd), mich sozusagen auf Eis gelegt. War für mich verständlich und auch nachvollziehbar. So ändern sich ganz schnell die Prioritäten. Ich nutzte die Zeit, mein eigenes Business voranzutreiben, baute meine Webseite ein zweites Mal, mit dem Umstand, dass die ursprünglichen Beiträge im Blog nicht mehr das waren, wie eben ursprünglich. Lernte Online-Marketing im Schnelldurchlauf, erarbeitete meine ersten 10 Lektionen für das Modul #1 (Paspeltaschen & Co und Bundverarbeitung). Und in der Zwischenzeit sind weitere 8 Lektionen für Modul #2 (Kragen, Reverskragen und Ärmelschlitze bei Hemden und Blusen) dazu gekommen.

Nähen ist Glück!

Und jetzt musste ich endlich, endlich für mein Seelenheil etwas für mich nähen. Der Wetterbericht sagte 29 °C voraus und bei diesen Temperaturen sind Leinenkleider einfach das Beste. Man ist gut angezogen und trotzdem bleibt der Körper schön kühl. Ich mag diese Spaghetti-Träger-Mini-Kleidchen nicht. Oft werden diese Minidinger auch von Frauen getragen, die weder die Figur noch das passende Alter dazu haben. Ich bin nicht der Meinung, man soll das tragen was einem gefällt, wo man sich wohl fühlt drin. Das hat mit Mode nichts zu tun. Denn Schönheit liegt immer noch im Auge des Betrachters.

Aber jetzt, wie bereits gesagt, Wetterbericht mit 29 °C und ich holte die Kiste mit den Leinenstoffen aus dem Keller. Witzigerweise fand ich in dieser Kiste auch das Schnittmuster, das ich nach dem Kaufen auf A0 ausdrucken ließ. So konnte ich sofort loslegen. Und ihr nun auch.

Leinen:

Reines Leinen ist eine herrliche Naturfaser! Entweder liebt man sie, oder man ist bitter enttäuscht ob all der Versprechungen. Das liegt oft, an der Unkenntnis, wie das Leinen zuerst behandelt werden muss. Auch gibt es große Qualitätsunterschiede. Bettwäsche aus feinem französischem Leinen ist das Nonplusultra in heißen Sommernächten. Ich liebe meine alten und neuen Küchentücher aus Leinen. Bei mir kommt nichts anderes in die Küche. Aber trotz aller Liebe, man muss die «Erstbehandlung» richtig angehen. Vor allem bei günstiger Meterware ist dieser aller erste Schritt entscheidend, ob aus einer Hassliebe definitiv Liebe wird.

Was ist zu tun: Du nimmst deinen Stoff so wie er noch gefaltet ist vom Kauf und legst ihn entweder in die Badewanne oder in ein grosses Becken. Das Leinen nicht zerknüllen, sondern faltenfrei hinlegen. Dann mit heißem Wasser (so heiß wie möglich, kann auch kochend sein) überdecken. Die Luftblasen sanft rausdrücken, ohne den Stoff viel zubewegen. Das Ganze lässt du so liegen, bis das Wasser abgekühlt ist. Lass dem Leinen Zeit, gut 24 Stunden (nicht nur über Nacht). Jetzt ab in die Waschmaschine, mit dem Waschprogramm waschen, mit dem du auch dein späteres Kleidungsstück waschen wirst, dabei die Schleuderzahl reduzieren. Nach dem Waschen an der Leine aufhängen und bügelfeucht glattbügeln. Nach dieser Prozedur wirst du dein Leinenkleid lieben!

Willst du mehr über diese tolle Naturfaser wissen, kannst du hier vieles darüber lesen.

Beschreibung Schnitt:

Style ARC “Sydney Designer Dress”

  • Ballonrock
  • Angeschnittene Ärmel zum Umkrempeln
  • Nahttaschen in den vorderen Teilungsnähten
  • Festes Saumband
  • Ohne Reißverschluss
  • Saumlinie vorne kürzer als hinten

Hier kannst du das Schnittmuster als PDF downloaden: klick

naehanleitung-sydney-Schnitt

Materialbedarf:

  • Stoff: 2x die Länge bei einer Breite von 1.40 m, ansonsten Empfehlung auf dem Schnittmuster
  • Passendes Nähgarn zum Nähen
  • Dickeres Nähgarn (ev. Kontrastfarbe) zum Absteppen
  • Top Stich Nähmaschinennadeln zum Absteppen
  • Bügeleinlage
  • Kantenband zum Aufbügeln

Schnittmuster ausdrucken:

Ich empfehle dir, drucke das Schnittmuster farbig aus. Die verschiedenen Größen haben alle die gleiche Strichart. Und bei Überschneidungen kannst du die richtige Größe nicht mehr auf Anhieb erkennen. So ist es mir passiert mit dem Halsausschnitt, danach passten die Belege dazu nicht mehr. Ich musste sie neu zeichnen. Zuerst dachte ich, das sei ein Fehler beim Schnitt (ich habe schwarz-weiss drucken lassen). Nun habe ich heute Morgen nochmals alles geprüft, einzelne Seiten farbig ausgedruckt und siehe da, der Beleg passt wunderbar! Also der Schnitt ist in Ordnung.

Englische Vokabeln zum Schnitt:

Allgemein

Place on Fold = Stoffbruch

St (Straight) Grain = Gerader Fadenlauf

Side Seam = Seitennaht

Fold = Falten/falte

Shortening / Lengthening Line = Schneidelinie, um den Schnitt zu kürzen/zu verlängern

Attach C/FR Panel = Ansatzlinie von vorderem mittlerem Rockteil

Attach C/BK Panel = Ansatzlinie von mittlerem hinteren Rockteil

Fold under for Hem = Faltlinie für den Saum

Foldline for cuff  = Faltlinie des Ärmelumschlages

Schnittteile:

Front Bodice = Vorderes Oberteil

Back Bodice = Rückwärtiges Oberteil

Front Neck Facing = Beleg vorderer Halsausschnitt

Back Neck Facing = Beleg rückwärtiger Halsausschnitt

Center Front Skirt = Vordere mittlere Rockteil

Side Front Skirt = seitliche vordere Rockteil

Center Back Skirt =  mittleres rückwärtigeRockteil

Side Back Skirt =  seitliche rückwärtigeRockteil

In Seam Pocket = Naht-Tasche

Front Hem Band = Vorderes Saumband

Back Hem Band = Rückwärtiges Saumband

Abkürzungen:

C/BK = Center Back = Mitte Rückenteil

C/FR = Center Front = Mitte Vorderteil

Hier kannst du den Nähbeschrieb in Deutsch als pdf downloaden.

Zuschneiden:

Das Schnittmuster hat eine Nahtzugabe von 1 cm (da können wir profitieren, dass die Australier, trotz Mitglied im Commonwealth, das metrische System verwenden). Eingezeichnet ist auch die Nahtlinie. Beim Zuschneiden überträgst du alle Markierungen  und Schnittmarken. Damit du noch später weisst, welches Schnittteil, welches ist (sie sehen sich doch ähnlich, vor allem die Seitenteile, ebenso was ist oben und wo ist der Saum), lass das Schnittmuster auf den zugeschnittenen Stoffteilen.

Bügle deinen Stoff vor dem Zuschneiden!

  • Vorderes Oberteil (Front Bodice) 1x im Bruch
  • Rückwärtiges Oberteil (Back Bodice) 1x im Bruch
  • Beleg vorderer Halsausschnitt (Front Neck Facing) 1x im Bruch
  • Beleg rückwärtiger Halsausschnitt (Back Neck Facing) 1x im Bruch
  • Vorderes mittleres Rockteil (Center Front Skirt) 1x im Bruch
  • Vordere seitliche Rockteile (Side Front Skirt) 2x
  • Rückwärtiges mittlere Rockteil (Center Back Skirt) 1x im Bruch
  • Rückwärtige seitliche Rockteile (Side Back Skirt) 2x
  • Taschenbeutel (Pocket) 4x
  • Vorderes Saumband (Front Hem Band) 1x
  • Rückwärtiges Saumband (Back Hem Band) 1x
naehanleitung-sydney-zuschneiden

Vorbereiten:

  • Die Belege für den vorderen und den rückwärtigen Halsausschnitt komplett mit Bügeleinlage belegen.

Folgende Kanten mit Kantenband belegen:

  • Bei den Oberteilen: Schulternähte, Anschlussnaht zum Rockteil, Halsausschnitt
  • Bei den Saumbänder: die Verbindungsnähte (Beim Gehen lastet grosser Zug auf den Nähten)
  • Tascheneingriffe bei den seitlichen vorderen und rückwärtigen Rockteilen
naehanleitung-sydney-kantenband
naehanleitung-sydney-kantenband-tascheneingriff
naehanleitung-sydney-saumband

Auf meinen Bildern ist bei den Ärmeln und beim Saumband ein feines Stanzband zusehen. Leider ist dies in Deutschland nicht erhältlich.

Verarbeiten:

  • Schulternähte bei den Oberteilen schließen, versäubern und die Nahtzugaben ins Rückenteil bügeln. Auf der rechten Stoffseite die Nahtzugabe auf dem Rückenteil schmalkantig feststeppen. Schöne Steppnähte entstehen mit einem dickeren Garn. Dabei eine Topstich-Nadel verwenden, Stichlänge ca. 4.
  • Die Ansatzkanten zu den Rockteilen versäubern, ebenso den Ärmelsaum.
  • Den Ärmelsaum anschließend auf die linke Stoffseite umbügeln.
naehanleitung-sydney-schulternaht
  • Beim Beleg Halsausschnitt die Schulternähte schließen. Nähte auseinanderbügeln. Die äusseren Kanten versäubern.
naehanleitung-sydney-beleg-halsausschnitt
  • Den Beleg nun rechte auf rechte Seite auf das Halsloch legen, feststecken und mit 1 cm Nahtzugabe ringsum festnähen.
naehanleitung-sydney-beleg-feststecken
  • Die Nahtzugabe in den Rundungen einschneiden
naehanleitung-sydney-beleg-einschneiden
  • Die Nahtzugabe in den Beleg bügeln und mit dem Kantenstepp knappkantig auf dem Beleg festnähen.
naehanleitung-sydney-beleg-kantenstepp
  • Die Nahtzugabe kannst du nun zurückschneiden
naehanleitung-sydney-beleg-zurueckschneiden
  • Den Beleg auf die Rückseite vom Halsloch legen und sorgfältig die Kanten bügeln. Die Naht sollte sich jetzt automatisch auf die Rückseite legen.
naehanleitung-sydney-beleg-buegeln
  • Das Halsloch kannst du nun auf der rechten Seite absteppen (dickeres Nähgarn verwenden und die Nadel wechseln, Stichlänge ca. 4).
naehanleitung-sydney-beleg-absteppen

Das Oberteil ist nun soweit fertig. Du kannst es auf die Seite legen. Jetzt geht es an die Nahttaschen:

  • Du legst die Taschen rechte auf rechte Seite auf die Taschen-Markierungen vom vorderen mittleren Rockteil und von den beiden vorderen seitlichen Rockteilen.
  • Du nähst nun von Pic zu Pic füßchenbreit die Taschen fest. Nicht über die Markierung hinaus nähen. Nahtanfang und Ende verriegeln.
naehanleitung-sydney-nahttasche-beginn
  • Nun die Seitennähte versäubern, dabei den Zipfel oben und unten von den Taschen nicht mitfassen / zur Seite legen.
naehanleitung-sydney-nahttasche-versaubern
  • Die Nahtzugabe in die Tasche bügeln.
  • Die Nahtzugabe beim mittleren vorderen Rockteil mit dem Kantenstepp festnähen. Beginne und ende ca. 1 cm vor den Pics. Die Kante / Tascheneingriff von 1 cm Nahtzugabe auf die Rückseite bügeln.
naehanleitung-sydney-nahttasche-kantenstep
  • Auf der rechten Stoffseite den Tascheneingriff absteppen, dazu Nähgarn und Nadeln wechseln, Stichlänge ca. 4. Beginn und Ende ist kurz vor den Pics / Markierungen.
naehanleitung-sydney-nahttasche-absteppen
  • Nun legst du die Ansatznähte rechte auf rechte Seite aufeinander. Die Pics / Markierungen für die Taschen treffen exakt aufeinander. Du nähst vom Pic aus, oben und unten, eine kurze Naht von ca. 2 cm. Nahtanfang und Ende verriegeln. Die Tascheneingriffe bleiben offen.
naehanleitung-sydney-nahttasche-naht
  • Die Taschenteile rechte auf rechte Seite aufeinanderlegen und ringsum mit Nahtzugabe 1 cm festnähen. Anschließend versäubern.
naehanleitung-sydney-nahttasche-zunähen
  • Drehe alles auf die Vorderseite und kontrollieren die Nahttasche, ob alles i.O. ist.
naehanleitung-sydney-nahttasche-kontrolle
  • Bist du zufrieden mit deinem Ergebnis, kannst du jetzt die Ansatznähte komplett schließen. Die Nahtzugabe ins vordere mittlere Rockteil bügeln. Auf dem vorderen mittleren Rockteil die Nahtzugabe auf der rechten Stoffseite absteppen. Dabei nähst du nur bis zur Stepplinie des Tascheneingriffs. Zur Absteppung auch wieder Nähgarn und Nähnadel auswechseln, Stichlänge ca. 4.
naehanleitung-sydney-seitennaht-absteppen

Et Voilà: das vordere Rockteil ist geschafft! Super hast du das gemacht. Die Tasse Kaffee mit etwas Süßem hast du dir jetzt redlich verdient!

Und weiter geht’s, der Rest ist nur noch ein Klacks.

  • Die rückwärtigen seitlichen Rockteile an das rückwärtige mittlere Rockteil stecken. Dabei die Schnittmarkierungen beachten. Mit 1 cm Nahtzugaben festnähen, Nahtanfang und Ende verriegeln.
  • Die Nahtzugaben zusammen versäubern und ins rückwärtige mittlere Rockteil bügeln.
  • Die Nahtzugaben auf dem rückwärtigen mittleren Rockteil von der rechten Seite aus absteppen. Dabei Nähgarn und Nähnadel auswechseln, Stichlänge ca. 4.

Das rückwärtige Rockteil ist nun auch fertig. Super!

  • Jetzt setzen wir die Oberteile an die Rockteile. Nimm zuerst das vordere Rockteil mit den Nahttaschen und stecke sie rechte auf rechte Seite an das vordere Oberteil. Achte auf die Schnittmarkierungen. Bei beiden Teilen muss sie vordere Mitte übereinstimmen. Nähe die beiden Teile mit 1 cm Nahtzugabe fest.
  • Die Nahtzugaben zusammen versäubern und ins vordere Oberteil bügeln.
  • Die Nahtzugaben auf dem vorderen Oberteil von der rechen Seite aus absteppen. Dabei Nähgarn und Nähnadel auswechseln, Stichlänge ca. 4.

Das gleiche Vorgehen wendest du für die rückwärtigen Teile an.

naehanleitung-sydney-Oberteileanrockteil
  • Nun wendest du das Kleid auf die Rückseite und legst die Seitennähte rechte auf rechte Seite aufeinander. Feststecken, dabei die Schnittmarkierungen beachten.
  • Die Seitennaht in einem Rutsch mit Nahtzugabe 1 cm nähen. Nahtanfang und Ende verriegeln.
  • Die Nahtzugaben zusammen versäubern und ins Rückenteil bügeln.
  • Die zweite Seitennaht gleich arbeiten.
naehanleitung-sydney-seitennaht
  • Den Ärmelsaum an der bereits gebügelten Kante auf die Rückseite umlegen und auf der rechten Seite festnähen. Entweder mit einer normalen Naht oder mit dem dickeren Garn als schöne Absteppnaht.
  • Nun nimmst du die beiden Saumbänder und schliesst die Nähte zum Ring.
naehanleitung-sydney-saumband-buegeln
  • Längs linke auf linke Seite zur Hälfte bügeln.
naehanleitung-sydney-saumband-naehen
  • Das Saumband gemäss Schnittmarkierungen auf die linke Seite des Rockes feststecken. Mit 1 cm Nahtzugabe festnähen
  • Die Nahtzugaben zusammen versäubern und ins Rockteil bügeln.
  • Von der rechten Seite die Nahtzugaben auf dem Rockteil feststeppen. Dazu Nähgarn und Nähnadel wechseln, Stichlänge ca. 4.
naehanleitung-sydney-saumband-naehen-fertig

Herzlichen Glückwunsch! Dein Leinenkleid ist fertig! Du kannst stolz auf dich sein! Der Sommer kann kommen!

Sydney-Leinenkleid-couture
Sydney-Leinenkleid-Kokka

Hier kannst du den Nähbeschrieb in Deutsch als pdf downloaden.

Syndey in Jersey

Ein Beispiel in einem wunderschönen Jersey.

Schnitt: Sydney von Style ARC

Genäht: Doris Hüren

Copyright Foto: Doris Hüren

Hiermit sage ich herzlichen Dank, liebe Doris.